Folgen Sie uns auf Social Media: Facebook | Instagram | LinkedIn

4. November 2022, Orient Express Filmtage, stattkino Luzern

Die Orient Express Filmtage fanden 2022 zum ersten Mal auch in Luzern, im Stattkino, statt. Das Filfestival pflegt  – genau wie unser Verein – den kulturellen Austausch zwischen Okzident und Orient. Entsprechend mussten wir uns die Anfrage nach einer Kooperation mit dem OEFF-Team nicht lange überlegen und richteten den Eröffnungsapéro aus.
Unser Vorstandsmitglied Kader Söylen zauberte einmal mehr ein umwerfendes und feines Mezebuffet herbei, damit sich die Gäste gestärkt und eingestimmt in den anschliessenden Eröffnungsfilm begeben konnten.


31. August 2022, CITY NOISE – ISTANBULUZERN, Mullbau

Die beiden Musiker Cem Gezginti und Onur Dağdeviren haben ihr Projekt, das sie in den drei Wochen hier in Luzern entwickelt haben, in drei Teilen präsentiert: Erst eine Komposition aus unbearbeitetem Tonmaterial aus Luzern und Istanbul, anschliessend die bearbeitete Komposition CITY NOISE und schliesslich eine interaktive Installation, die die Besucher:innen sichtlich genossen haben, wie die Bilder und das Video zeigen. Ein Abend ganz im Sinne unserer Idee: «bring us together, bring us together, bring us together …»

Wunderbar spielierisch und inspirierend war es. So hatten wir im vollen Mullbau neben Freund:innen aus der türkischen, kurdischen und luzernerischen Community auch Gäste aus dem Jura, New York oder Südafrika. Klein aber fein – ganz in der Tradition von Istanbuluzern – haben wir den Brückenschlag mit Barbetrieb und feinen schweizerischen und türkischen Häppchen abgerundet und den Austausch gepflegt.


24. Mai 2022, MV und gesprächspräsentation, Sentitreff

Endlich wieder «onlive»: Am 24. Mai luden wir zur Mitgliederversammlung in den Sentitreff Luzern ein und konnten nach einigen – einstimmigen! – Abstimmungen endlich wieder einmal den lebendigen Austausch pflegen und mit Mitgliedern und Gönner:innen anstossen!
Später kamen viele Interessierte Gäste dazu, um der ausfühlichen und spannenden Präsentation von Sandra Küpper und Christian Winkler zu ihrem Projekt DOG DISPLAY zu folgen. Via Zoom-Konferenz dabei war auch die Istanbuler Künstlerin Başak Bugay, mit der unsere beiden Stipendiat:innen eine multimediale Installation planen. Wir sind sehr gespannt, wie es weiter geht mit diesem Projekt.
Anschliessend stürzten sich die Gäste auf das – von unserem Vorstandsmitgleid Kader liebevoll vorbereitete – wunderbare Mezebuffet und diskutierten rege miteinander.

 


30. MAI 2021, Fimmatinee «arada» MIT PODIUMSDISKUSSION

Berührend und erkenntnisreich war die Matinée des Films «Arada», die in Kooperation mit soap factory und Cineworx am Sonntag, 30. Mai im Kino Bourbaki Luzern stattfand.

Die verschiedenen Dimensionen des Films, realpolitische, menschliche Aspekte, brachten die Gäste zum Nachdenken.
Die Podiumsdiskussion mit der Migrationsrechtsexpertin Luzia Vetterli, dem Musiker und Comedian Semih Yavsaner und Regisseur Jonas Schaffter ermöglichte spannende Einblicke in die verschiedenen thematischen Perspektiven. Beat Mazenauer moderierte das Gespräch.

Während des anschliessenden, coronakonformen Apéros mit unseren Istanbuluzern-Meze-Böxli fand bei sommerlichem Wetter ein reger Austausch statt.

 


5. September 2020 «So träume und verschwinde ich»

Schön und berührend war er in jeder Hinsicht, unser deutsch-türkischer Lyrikabend in Kooperation mit lit.z, dem Literaturhaus Zentralschweiz. Die Veranstaltung stiess auf grosses Interesse und alle Plätze waren rasch ausgebucht. Die Gedichte der türkischen Lyriker der Zweiten Neuen, deutsch und türkisch vorgetragen von der Herausgeberin Angelika Overath und der Schauspielerin Beren Tuna, bewegten die Herzen. Das Gespräch zur aktuellen Bedeutung der Gedichte wurde von Gülten Akgünlü in die Tiefe geführt und Grup Çiçek Taksi sorgte mit ihren Interpretationen bekannter türkischer Lieder für eine wohlige Menge Gänsehaut. Last but not least durfte auch der Gaumen am Meze-Buffet beglückt werden. Unsere Gäste hingegen beglückten uns mit sehr positivem Feedback und richteten den Wunsch an uns, weitere solcher Veranstaltungen zu organisieren. 

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten, Geldgeber:innen und Unterstützer:innen und nicht zuletzt bei unseren Gästen für das Interesse! Der Lyrikband «So träume und verschwinde ich» ist hier erhältlich (und passt übrigens gut in die Jackentasche für einen Spaziergang am Bosporeuss & meer)

 

Download
IL_Flyer_Lyrikabend_Teiggi_Kriens.pdf
Adobe Acrobat Dokument 264.1 KB


13. März 2020 Filmische Gedichte und lyrische Bilder

Leider – und schweren Herzens – mussten wir den Entwicklungen in Zusammenhang mit dem Coronavirus Rechnung tragen und den Anlass «filmische Gedichte und lyrische Bilder» – der Werkstattbericht von Selin Dettwiler und Michael Baumann sehr kurzfristig absagen. Wir bedauerten das sehr, waren aber überzeugt, dass das die richtige Entscheidung war, auch um ältere Menschen und Risikogruppen zu schützen und die gesellschaftliche Verantwortung und Solidarität wahr zu nehmen. Der Shutdown und das damit verbundene Veranstaltungsverbot drei Tage später gab und recht.

 Das feine Essen von Şengül Dettwiler-Tekbaş wurde am Abend selbst dennoch im kleinen Kreis verteilt: Ganz herzlichen Dank!

 

Download
Flyer zum Anlass
ISLU_Flyer_Werkstattbericht_2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 280.0 KB

1. November 2019, Austausch in Istanbul

Anfang November haben Erdoğan und Gabi Altindiş von Manzara zusammen mit Beat Schmid, dem Kulturattaché des Schweizer Konsulats, zu einem Istanbuluzern-Abend im SUPA Salon eingeladen. Dabei stellten Gabi Kopp den Verein und Onur Atay, Selin Dettwiler und Michael Baumann ihre Projekte im Rahmen des Kulturstipendiums Armin Meienberg vor, was auf reges Interesse gestossen ist.


16. September 2019, «güle güle güllen», Box Luzerner Theater

Wir waren zu Gast an der «Café-Bar Güllen», einem wunderbaren Projekt des Luzerner Theaters im Rahmen der Inszenierung von «Der Besuch der altern Dame». Pablo Haller schrieb und las brückenbauende Texte zu «güle güle Güllen» und Pinar Mayaoglu stellte den Verein und seine Geschichte in einer anregenden Präsentation vor. Im Anschluss bewirteten wir die zahlreichen Besucher:innen mit selbstgemachten Meze aus Gabi Kopps Kochbüchern und tauschten Erinnerungen und auch etwas «Hüzün» aus.


4. Juni 2019, Lesung und Gespräch Angelika overath – und Börek

An einem wunderschönen und heissen Sommerabend las – im Anschluss an unsere Mitgliederversammlung – Angelika Overath aus ihrem neuen Roman «Ein Winter in Istanbul» und stellet sich den Fragen von Regula Jeger. Danach verwöhnte uns Franciska Lazri mit ihren live produzierten und wunderbaren Börek im verwunschenen Garten der Industriestrasse 9.


6. Oktober 2018, «future bunkers»mit Onur Atay, SonnenberG

Nach einer Führung durch die Zivilschutzanlage Sonnenberg präsentierte unser Stipendiat Onur Atay seine spannenden Rechercheergebnisse über Schweizer Bunker und darauf aufbauend seine faszinierenden Ideen, wie diese Anlagen revitalisiert, genutzt und vernetzt werden können. Im Anschluss durften die Gäste ihr eigenes Bunkernetzwerk bauen und sich beim stilgerechten Apéro vor dem Bunker nach all diesen Eindrücken stärken.


25. Mai 2018, Gespräch mit Asena Günal, Gelbes HauS

Für unsere GV genossen wir die Gastfreundschaft des Gelben Hauses, einer einzigartigen Luzerner Kulturinstitution. Nach dem kurzen, obligaten Vereinsteil hatten wir wiederum eine sehr interessante Referentin bei uns: Asena Günal ist Geschäftsführerin von Anadolu Kültür in Istanbul, einer gemeinnützigen Kulturinstitution, die mit verschiedenen Programmen den Austausch von Kultur und Kunst in Städten in der Türkei und im Ausland fördert und Brücken zwischen verschiedenen ethnischen, religiösen und regionalen Gruppen baut. Das Gespräch zum Thema «Künstlerische Freiheiten» an diesem sonnigen Abend wurde von Gaby Fierz, unserer Jurypräsidentin des Stipendiums, moderiert.


15. Nov. 2017, Werkstattbericht von Fabian Biasio, Mullbau

Nach seiner Rückkehr präsentierte unser erster Stipendiat Fabian Biasio seine umfangreiche und hochwertige Arbeit und beantwortete die Fragen der Anwesenden. Zudem durften wir unser Postkartenset mit Bildern von Fabian Biasio vorstellen.


6. Juni 2017, Gespräch mit Esen Işık, Stattkino

Istanbuluzern lud am 6. Juni 2017 zum Gespräch mit der ausgezeichneten schweizerisch-türkischen Filmemacherin Esen Isik («Köpek», Schweizer Filmpreis 2016) ins Stattkino Luzern. Nach einigen Eindrücken aus «Köpek» führte der Journalist Jost Auf der Maur das Gespräch mit der Regisseurin zum Film und zur aktuellen Befindlichkeit der türkischen Kulturschaffenden.


20. April 2017, Gastbar von Istanbuluzern an der BuvettE

Winterlich war es am 20. April 2017! Es blies eine kalte Bise in und um die Türkei und es erging uns nicht viel besser an der Buvette Gast-Bar. Mit Holdrio und Hoffnung hielten wir uns warm und sprachen mit unserem Stipendiaten Fabian Biasio über seine Pläne.


15. Februar 2017, Gönner*Innenanlass mit Amalia von Gent, G7

Die Journalistin und Buchautorin Amalia van Gent, die viele Jahre als Korrespondentin in Istanbul gelebt hat, vermittelte am 15. Feburar 2017 anlässlich eines Gönner*innenanlasses in einem Interview mit Jost Auf der Maur ihre Eindrücke der aktuellen Vorgänge in der Türkei.


das istanbuluzern Benefizfest, Sinnlicht, 13. NovEmber 2016

Am Sonntag, dem 13. November 2016, fand bei Sinnlicht in Luzern unser erstes Benefizfest zugunsten von Istanbuluzern statt. Wir erlebten einen wundervollen Anlass mit vielen interessierten und grosszügigen Gästen und feinem Essen. Für das Begleitprogramm sorgten die phantastischen Canaille du Jour, Ute Birgi mit einer anregenden Lesung, Pablo Haller und Christian Löffel mit ihrer Performance und die Tombola von Erdogan und Gabi Altindis von Manzara Istanbul, die extra für unseren Anlass nach Luzern gereist sind.